Thermografisches Bild
HWK Schwaben

Fortbildung für Energieberater

Neue Themen und neue Termine

Die Handwerkskammer für Schwaben bietet natürlich auch 2021 verschiedene Themen speziell als Fortbildung für Energieberater an. Alle Fachthemen sind mit dem Weiterbildungskatalog der dena für die Zulassung als Energieeffizienz-Experte für Wohngebäude abgestimmt und anerkannt. Die Kurse stehen auch allen anderen Interessierten offen, die sich zum Thema Energieeffizientes Bauen weiterbilden möchten.

Für Energieberater, die ihre Ausbildung vor 2001 abgeschlossen haben, oder die Weiterbildung gemäß der BAFA-Richtlinie zur Vor-Ort-Beratung absolviert haben, und für einen Eintrag in die Energie-Effizienz-Expertenliste der dena das Modul "Planung und Umsetzung" benötigen, bieten wir auch das ergänzende Vertiefungsmodul für Energieberater an. Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.



Energieeffizienz - Vertiefungsmodul Nichtwohngebäude

Ab der EnEV 2007 sind Nachweise für Nichtwohngebäude auf der Grundlage der Normenreiche DIN V 18599 zu führen. Für das Erstellen von Energieausweisen und GEG-Nachweisen gelten hier besondere Vorgaben an die Grund- und  Zusatzqualifikation der Energieberater.

Das Seminar behandelt die Themen des Weiterbildungskatalogs für das Modul „Vertiefungsmodul Nichtwohngebäude“ der Deutschen Energieagentur.

Teilnehmer, die die Anforderungen des § 21 der EnEV bzw. des § 88 im neuen GEG zum Ausstellen von Energieausweisen für Nichtwohngebäude erfüllen, können mit dem erfolgreichen Besuch des Seminars die Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste der dena für Nichtwohngebäude erreichen.

Der Kurs findet in der Regel in Präsenzform statt. Aus zwingenden Gründen bzw. Vorgaben zum Infektionsschutz behalten wir uns vor, die Fortbildung als Distanzunterricht durchzuführen. Sie brauchen dazu keine besondere Software. Ausreichend sind ein internetangebundenes Endgerät, eine stabile Datenleitung und ggf. ein Headset.

Fortbildung Von der EnEV zum neuen GEG
Termin 16.10.2021

Baubegleitung Energieeffizienz-Projekte

Die Umsetzung von Energieeffizienzsanierungen und -neubauten erfordert ein umfangreiches Detailwissen  der beteiligten Akteure. Daneben ist vor allem eine gute Koordination der Gewerke an den Schnittstellen gefragt.

Hier kann eine erfahrene und kompetente Baubegleitung helfen, kostspielige Fehler schon im Ansatz zu vermeiden.

Entsprechend wird die qualifizierte Baubegleitung heute vielfach gefordert, z.B. im Rahmen verschiedener KfW-Effizienzhaus-Projekte. In dem Seminar werden Teilnehmer an das spannende Aufgabenfeld der Baubegleitung herangeführt.

Der Kurs findet in der Regel in Präsenzform statt. Aus zwingenden Gründen bzw. Vorgaben zum Infektionsschutz behalten wir uns vor, die Fortbildung als Distanzunterricht durchzuführen. Sie brauchen dazu keine besondere Software. Ausreichend sind ein internetangebundenes Endgerät, eine stabile Datenleitung und ggf. ein Headset.

Fortbildung Baubegleitung Energieeffizienz-Projekte
Termin 12.11.2021 - 13.11.2021

Wärmebrücken detailliert berechnen

Beim Wärmeschutznachweis, z. B. nach dem GEG, der für Neubauten verbindlich ist, können für Wärmebrücken pauschale Werte für den Transmissionswärmeverlust angesetzt werden. Daraus ergeben sich hohe rechnerische Verluste, die über eine verstärkte Bauteildämmung auszugleichen sind.

Deutlich bessere Werte liefert eine detaillierte Berechnung aller Wärmebrücken. Diese erfordert neben einem erhöhten Zeitaufwand auch die Beherrschung spezieller Software, kann aber in Einzelfall entscheidend dafür sein ob eine bestimmte Energieeffizienzklasse erreicht wird oder nicht.

Im Seminar werden zunächst typische Wärmebrücken vorgestellt und aufgezeigt wie sie planerisch zu vermeiden sind. Weiterführend erfolgt anhand einer marktüblichen Software die Eingabe und Berechnung ausgewählter Wärmebrücken.

Der Kurs findet in der Regel in Präsenzform statt. Aus zwingenden Gründen bzw. Vorgaben zum Infektionsschutz behalten wir uns vor, die Fortbildung als Distanzunterricht durchzuführen. Sie brauchen dazu keine besondere Software. Ausreichend sind ein internetangebundenes Endgerät, eine stabile Datenleitung und ggf. ein Headset.

Wärmebrücken detailliert berechnen
Termin 19.11.2021 - 20.11.2021

Eintragung

Zum Eintrag in die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes gelten hohe Ansprüche. Fachleute für hocheffiziente Neubauten und Sanierungen sowie Vor-Ort-Energieberatungen, die einen Eintrag wünschen, benötigen neben den Grund- und Zusatzqualifikationen auch regelmäßige Fortbildungen/Weiterbildungen und Praxisberichte. Es ist unbedingt erforderlich, dass Interessenten die Eintragungsberechtigung individuell prüfen.

 Zeiten

Alle Fortbildungsveranstaltungen sind eigenständige Module, die Anzahl anrechenbarer Unterrichtseinheiten ist jeweils angegeben.



 Nutzen und Anerkennung

Als Energieberater können Sie Ihr Knowhow weiter ausbauen, aktualisieren und vertiefen und so Ihre Kunden besonders fachkundig beraten.

Jedes Fortbildungsmodul stellt eine von der dena anerkannte Weiterbildung für den Erhalt der Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste für Wohngebäude dar. Außerdem sind die Kurse für die Liste für Nichtwohngebäude sowie für das Energieaudit DIN 16247 anerkannt (teilweise Abschläge bei den Unterrichtseinheiten).



 Zielgruppe

Speziell für Energieberater (HWK) und vergleichbare Energieberater, die sich fortbilden wollen oder den Erhalt der Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste anstreben und andere Interessierte.

 Themen

Die Themen dieser Weiterbildungen für Energieberater entstammen dem "Kriterienkatalog für die Fortbildung" der Energieeffizienz-Expertenliste. Wir führen noch weitere Fortbildungen für Energieberater im Portfolio, für die jedoch aktuell keine Termine festgelegt sind, oder die erst in einigen Monaten stattfinden. Bei Interesse bitten wir Sie den Kontakt zu uns aufzunehmen.

Folgende Themen werden (zusätzlich zu den oben aufgeführten) periodisch angeboten:

  • Hybride Heizungstechnologien
  • Thermografie
  • Luftdichtheitstest
  • Neues zur Energieeinsparverordnung und zum GEG
  • Förderprogramme der KfW
  • Wärmebrücken richtig berechnen und Kosten sparen
  • Dämmen mit nachwachsenden Rohstoffen
  • Infrarotheizungen
  • Wärmepumpentechnik




 Termine

Fortbildung Vertiefungsmodul Nichtwohngebäude                              Termin 21.10. - 04.12.2021

Fortbildung Baubegleitung Energieeffizienz-Projekte                          Termin 12.11. - 13.11.2021

Fortbildung Wärmebrücken detailliert berechnen                                 Termin 19.11. - 20.11.2021



Leporda Andrei Andrei Leporda
Siebentischstraße 52 - 58
86161 Augsburg
Tel. 0821 3259-1324
Fax 0821 3259-2-1324
andrei.leporda--at--hwk-schwaben.de